SIMBA - CUP

Simba-Sparkassen-Cup 2011

12. Simba - Sparkassen - Cup bricht alle Rekorde

Am Wochenenden sind in Olvenstedt die Löwen los
„ Wir sind an unserer Grenze angekommen. Mehr geht nicht!“ so die abschließenden Worte von Simba-Chef Jürgen Pilz nach dem Turnier 2010.
Mehr geht doch! Muss im Vorfeld des 12. Simba-Sparkassen-Cups 2011 des BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt festgestellt werden.
Am kommenden Wochenende tummeln sich wieder mehr als 1800 Handballerinnen und Handballer auf dem Gelände des Albert-Einstein-Gymnasium in Magdeburg-Olvenstedt und treffen sich zum größten Jugendhandballturnier Sachsen-Anhalts.
Los geht es am Freitag ab 8.30 Uhr mit dem Simba Kindergartensportfest. Insgesamt 12 Kindergärten der Stadt Magdeburg streiten sich bei Spiel und Spaß um den begehrten Simba-Löwen für die erfolgreichste Einrichtung.
Am Freitag Abend ab 17:30 Uhr messen sich dann Männer – und Frauenmannschaften aus der näheren Umgebung untereinander. Unter anderem stellen wiederum die Fußballer des BSV 93 Magdeburg eine Handballmannschaft und auch der HSC 2000 Magdeburg ist mit einem Frauenteam vertreten.
Das große Spektakel steigt dann am Samstag und Sonntag jweils ab 9.00 Uhr.
Insgesamt 107 Nachwuchsmannschaften aller Altersklassen spielen bei hoffentlich sonnigem Wetter um Urkunden und Medallien auf 6 Rasenplätzen. Aus der gesamten Bundesrepublik reisen die Vereine mit ihren Mannschaften an.Hellersdorf, Dresden, Klotzsche oder Grossenhain sind nur einige Namen der Auswärtigen Teams beim durch Lotto-Toto unterstützen Jahreshöhepunkt des BSV 93 Magdeburg – Olvenstedt. Natürlich sind auch bekannte Vereine wie Calbe, Staßfurt, Post Magdeburg oder Anhalt Bernburg vertreten.
Am Samstagabend gibt es dann wieder den Sommernachtsball des BSV 93, bei dem auch die erfolgreichsten Mannschaften der abgelaufenen Saison geehrt werden.
Um einen guten Zweck geht es dann wie in jedem Jahr am Sonntag ab 11.00 Uhr. Im alljährlichen Benefizspiel von Prominenten aus Politik, Wirtschaft,Sport und Kultur spielen u.a. Schirmherr und Oberbürgermeister Dr.Lutz Trümper, Sparkassen-Pressesprecher Mathias Geraldy, IKK-Pressesprecher Gunnar Mollenhauer und andere um viele Tore zugunsten des Förderkreises krebskranker Kinder in Magdeburg.
Gegen 16.30 Uhr am Sonntag werden dann vom Simba-Chef Jürgen Pilz die letzten Medallien übergeben und ein hoffentlich erfolgreiches Turnier beendet.
....
Bedanken möchten wir uns schon im Vorfeld bei allen Sponsoren, die dieses Handball Event Unterstützen.
....
Wir werden Unterstützt von Lotto - Toto Sachsen - Anhalt, der Stadtsparkasse Magdeburg und der Krankenkasse IKK Gesund Plus. Weiterhin unterstützen uns die Firmen ABP Maschinenbau GmbH, die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg, STORK Umweltdienste GmbH, die Ostmilch GmbH, die Busse Bau GmbH, die Firma Elektro und Bau, ART PYRO FireWorks Events, L&P MSR Technik GmbH, Malermeister Fischer GmbH, der Glaserei Schwan und der Firma STAAB Umzüge.
...
Nicht zu letzt möchten wir uns bei der Stadt Magdeburg und den vielen Eltern und Verwanten unserer KLEINEN und GROSSEN Handballstars für ihre Unterstützung bedanken.
.....
Ohne Eure Hilfe wäre ein Event wie der Simba - Sparkassen - Cup nicht Möglich!!!

Simba - Sparkassen - Cup wieder ein voller Erfolg


„Es ist geschafft“, waren die Worte des sichtlich erschöpften aber durchaus zufriedenen Cheforganisator Jürgen Pilz am späten Sonntagnachmittag, als man auf dem Sportplatz des Albert-Einstein Gymnasiums nicht im geringsten mehr erkannte, dass hier bis vor kurzem noch das größte Rasenturnier im Handballland Sachsen Anhalt stattfand. Und es war wieder ein Mammutprogramm, was die vielen ehrenamtlichen Helfer, Eltern und Freunde des BSV 93 Magdeburg zu absolvieren hatten. Denn mit 107 Nachwuchsmannschaften erreichte man einen neuen Teilnehmerrekord beim 12. Simba-Sparkassen Cup. Somit tummelten sich am gesamten Wochenende mehr als 1800 Menschen auf dem Sportplatz.

Die erste Entscheidung fand bereits am frühen Freitagvormittag statt. Denn wie jedes Jahr kämpften ab 9:30 Uhr 12 Kindergärten der Stadt Magdeburg um den sehr begehrten Wanderpokal in Form eines großen Plüschlöwen. Hier setzte sich nach spannenden Staffelspielen der Kita „Bussibären“ durch. Doch viel wichtiger war es, dass man am Ende nur in lächelnde Kindergesichter schauen durfte.

Am selbigen Abend fand dann das mittlerweile auch schon zur Tradition gewordene Männer- und Frauenturnier statt, welches jeweils die 1. Mannschaften des Heimvereins für sich entscheiden konnten. Während die Männer sich im Finale gegen „Nicky´s Team“, das sich aus ehemaligen und aktuellen Spielern der 1. Mannschaft rund um Nicky Luthe zusammensetzte, durchsetzten, gewannen die Frauen dank einer starken Leistung von Torhüterin Vanessa Sichmund gegen die SG Bandits Magdeburg/Barleben.

Am nächsten Tag ging es dann pünktlich um 9:00 Uhr mit dem wohl größten Freiluftturnier für Nachwuchsmannschaften in Sachsen-Anhalt los. Und es sollte ein langer Sonnabend werden. Denn insgesamt waren 33 Spielrunden zu absolvieren, ehe gegen 17:45 Uhr die Sieger in den verschiedensten Altersklassen feststanden. So setzte sich in der männlichen E-Jugend die HSG Wolfen 2000 durch, während in der weiblichen E, sowie in der männlichen und weiblichen C-Jugend jeweils die ersten Mannschaften des heimischen BSV 93 die Turniersiege erringen konnten.

Auch am Sonntag wurden dann um 9:00 Uhr die 1. Runde angepfiffen. Doch bevor die restlichen Altersklassen ihre Besten ermittelt hatten, gab es wie jedes Jahr am Sonntag um 11:00 Uhr ein weiteres Highlight. Doch bevor die hiesige Prominenz der Stadt Magdeburg wieder für einen guten Zweck spielte, durften die von Jens Ziegler trainierten Minis (4-6 Jahre) um Leah Grüneberg und Vincent Sufka ran. Und nicht nur die Kleinen hatten sichtlich Spaß an diesem Spiel. So auch Bundesligaschiedsrichter Martin Harms, der ausnahmsweise über den einen oder anderen Regelfehler hinwegsah und sich wahrscheinlich wesentlich mehr bewegen musste, als in mancher Erstligabegegnung. Auch das darauffolgende Prominentenspiel stand unter seiner Leitung. Und hier ging es nicht nur um den Spaß, sondern vor allem wieder darum, Tore zu erzielen. Denn am Ende wollte man möglichst viel Geld für den Förderkreis krebskranker Kinder in Magdeburg zusammenspielen. So ließ es sich Prof. Dr. Uwe Mittler als Vorstand der Stiftung Elternhaus auch nicht nehmen, sich zuerst bei den vielen Helfern des Simba-Sparkassen Cups zu bedanken, um dann anschließend gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Mathias Geraldy, Pressesprecher der Stadtsparkasse Magdeburg, den Ehrenanwurf auszuführen. Verstärkt wurden die vielen Prominenten aus Wirtschaft und Politik unter anderem durch Swantje Heimburg, Cindy Degen und Romy Lampe, die in der nächsten Saison in der 1. Mannschaft der SG Bandits Magdeburg/Barleben in der 3. Liga aktiv sein werden. Auch dank der Torhüterleistungen von Hans-Joachim Malli, als Vertreter der Volksstimme, und dem „Magdebürger“ Lars Johansen endete die Partie überraschenderweise 13:13 Unentschieden, wobei sich hier insbesondere Enrico Sonntag als Vertreter der IKK Gesund Plus Sachsen-Anhalt mit seinen Gewaltwürfen als Torschütze auszeichnete.

Direkt im Anschluss ging es mit den Turnierspielen weiter, denn es fehlten ja noch 7 Turniersieger. Und die standen dann um 16:30 fest. Die Erstplatzierten waren die dritte Mannschaft des BSV 93 (Minis), die TSG Calbe (weibliche D-Jugend), der TSV Rudow Berlin (männliche D-Jugend), der HC Grossenhain (männliche B-Jugend), der SV Lok Oschersleben (weibliche B-Jugend), der BSV 93 (männliche A-Jugend) und der TSV Schöppenstedt (weibliche A-Jugend) .

„Alles in allem war es wieder ein tolles Wochenende. Klar sind wir jetzt alle ganz schön erledigt, doch die vielen lächelnden Kinder und die Schulterklopfer der Eltern und Gästetrainer zeigen uns, dass es sich absolut lohnt, solch eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Allerdings wäre das ohne die vielen Helfer und die Unterstützung der Sponsoren und der Stadt aus dem Fachbereich Schule und Sport einfach nicht möglich. Somit Danke an alle und wir freuen uns schon auf den 13. Simba-Sparkassen Cup“, zog Jürgen Pilz ein durchweg positives Fazit von diesem Wochenende.

Samstag - 25.06.2011

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sonntag - 26.06.2011

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Platzierungen vom 12. Simba - Sparkassen - Cup

  Minis wE mE
1 BSV 93 Magdeburg III BSV 93 Magdeburg Wolfen
2 SV Eintracht Gommern HC Salzland Hellersdorf
3 Post SV Magdeburg HC Grossenhain Post SV Magdeburg
4 TSV Rudow 1888 I TSV Rudow 1888 Uelzen / Salzwedel
5 HC Grossenhain SV Anhalt Bernburg BSV 93 Magdeburg
6 TSV Rudow 1888 II BSV 93 Magdeburg II BSV 93 Magdeburg II
7 BSV 93 Magdeburg II   Biederitz
8 SV Irxleben   Rot Weiß Staßfurt
9 BSV 93 Magdeburg   FSV 1895 Magdeburg
10     Irxleben
11     SV Anhalt Bernburg
12     BSV 93 Magdeburg III
13     HC Grossenhain
  mD wD mC
1 TSG Calbe TSV Rudow 1888 BSV 93 Magdeburg
2 BSV 93 Magdeburg SV Irxleben TSG Calbe
3 SV Irxleben BSV 93 Magdeburg Hellersdorf
4 SV Oebisfelde TUS Hellersdorf Post SV Magdeburg
5 SV Eiche 05 Biederitz SV LOK Oschersleben Finsterwalde
6 SG Klotzsche SV Anhalt Bernburg Neugersdorf
7 Post SV Magdeburg SG Klotzsche BSV 93 Magdeburg II
8 HV Rot Weiß Staßfurt HC Grossenhain BSV 93 Magdeburg III
9 TUS Hellersdorf   MSV 90 Magdeburg
10 MSV 90 Magdeburg   SG Klotzsche
11 SV Anhalt Bernburg    
12 TUS Magdeburg    
13 HC Grossenhain    
14 BSV 93 Magdeburg    
  wC mB wB
1 BSV 93 Magdeburg HC Grossenhain SV LOK Oschersleben
2 SV Irxleben BSV 93 Magdeburg SV Anhalt Bernburg
3 BSV 93 Magdeburg II Quedlinburger HV BSV 93 Magdeburg
4 TUS Magdeburg Post SV Magdeburg SV Eintracht Gommern
5 USV TU Dresden TUS Hellersdorf HC Grossenhain
6 Chemie Genthin TS Calbe SV Grün Weiß Wittenberg
7 Klostermansfeld Chemie Genthin USV TU Dresden
8 Grossenhain MSV 90 Magdeburg SV Anhalt Bernburg II
9 SG Klotzsche BSV Klostermansfeld SG Klotzsche
10 Germania Borne HC Aschersleben Chemie Genthin
11   TSV Schöppenstedt  
  mA wA
1 BSV 93 Magdeburg TSV Schöppenstedt
2 HV Rot Weiß Staßfurt BSV 93 Magdeburg
3 HSV Apolda  
4 SVT Uelzen/Salzwedel